Die Zeit rast mal wieder dahin… aber wenn dieser Beitrag online geht, geniesse ich das letzte Papier-Werk-Treffen in diesem Jahr und werkle mit meinen Teilnehmern Agendas. Und dann geht es auch bei mir endlich richtig los mit der Weihnachtswerkelei.

Heute zeige ich meine letzte Seite, respektive den Umschlag meines Days of Joy, der sich innen versteckt. Da habe ich einen Einschub, oder eine Tasche, wie ihr das nennen mögt, angebracht. Jetzt muss ich mich nur noch entscheiden, ob ich da meine Lieblingskarten oder meine Lieblingsrezepte unterbringe. Ihr wisst ja, wer viele Karten schreibt, bekommt meist auch ganz wunderbare Post zurück. Und da sind manchmal wirklich Schätze darunter, die möchte man einfach aufbewahren.

 

 

Für unsere Lieblingsrezepte habe ich ein Heft in A5 gewerkelt. Da kommt sicher das Zimtsternerezept rein, trotzdem konnte ich mich nicht richtig entscheiden welches Papier und dann sind es Mehrere geworden.

 

 

In der Kreativzeit gibt es eine Näh-/Stickanleitung, da findet ihr den Kettenstich, mit dem ich die Hefte genäht habe.

Auf die gleiche Weise habe ich Einschübe auf einem Layout gemacht. Ich hoffe ja ganz fest auf Schnee, aufs Schneemann bauen, eine Schneeballschlacht und vielleicht sogar auf genug Schnee fürs Schlitteln. Weisse Weihnachten…

Ein Foto kommt dann vorne aufs Sternenpapier und auf den beiden Einschüben gibt es dann noch viermal Platz für Fotos oder Text.

 

 

Die Hintergrundpapiere sind mit dem Folder geprägt, das Goldpapier hat die Schneeflöckchen mit einem Stencil und Strukturpaste bekommen.

… jetzt kommt mir wieder in den Sinn, für was ich eigentlich einen Einschub machen wollte… für meine Advents- Weihnachts-Lieblingsmusik. Nächste Woche habe ich ja Zeit…

 

Geniesst die nebligen Tage und kuschelt euch ein. Werkstattwetter…

Liebe Grüsse Manuela

 

 


Material: reiche ich morgen nach