Den Blick in meine Kreativbox habe ich dir in meinem letzten Beitrag gewährt. Heute darf ich mein fertiges Grundgerüst für mein Art Journal zeigen. Mittlerweile hat das Sommerteam ganz viele Arten ein Journal zu binden gezeigt und was es damit auf sich hat, hast du bestimmt schon gelesen. Für dieses Projekt wollte ich mal eine andere Bindung als sonst machen und habe mich für die Blizzard Bindung von Hedi Kyle entschieden. Corinna hat uns anfangs Woche eine Kronenbindung gezeigt. Ich dachte schon ich habe mich in der Bezeichnung der Bindung geirrt, mittlerweile weiss ich aber, das beide von Hedi Kyle sind und die Eine von der Anderen eine Variation. Aber wo jetzt der Unterschied liegt?

 

 

Ich habe mir die Bindung aus einem 27cm hohen Streifen Buchleinen in schwarz gefaltet. Die Falten sind 3cm hoch, entsprechend sind die Umschläge, d.h. es passt nachher 21cm hohes Papier hinein.

Für die Berechnung der Grösse brauchst du zwei Masse. Wie gross soll die Halterung für das Papier sein? Wie hoch deine Falten und wie viele? Das Verhältnis der Papierhöhe und der Faltentiefe entscheidet über das spätere Aussehen der Bindung. Je höher die Differenz umso feiner und unauffälliger die Bindung. Je kleiner umso flächiger. Gib auf Pinterest mal den Suchbegriff Blizzardbindung ein, dann findest du viele unterschiedliche Beispiele. Höhe = Papierseite + 2x die Faltentiefe, Breite = Faltentiefe x 2 x Anzahl Seiten. Nicht zu dickes Papier verwenden!

Für eine genauere Anleitung fehlt mir im Moment die Zeit. Du findest aber eine bei Corinna. Und diese, wenn auch nicht auf deutsch, finde ich sehr anschaulich und gut erklärt.

 

 

Ich werde meine Papiere so einfügen, dann kann ich 2,3 Papiere zusammennähen und wie kleine Hefte einfügen. Das gibt mir die Freiheit so viel einzufügen, wie ich möchte. Eine andere Variante wäre, ein gefaltetes Papier über den Falz zu stülpen und in den Ecken festzustecken.

 

 

Zu der Bindung habe ich mir einen klassischen Buchumschlag gewerkelt. Mit dem dickeren schwarzen “Streichelpapier” aus der Box noch eine extra seitliche Klappe dazu gefalzt, dann fällt auch bestimmt nichts raus. Das wunderschöne edle Naturpapier musste auf den Umschlag, ebenso von dem schimmernden Papier…

 

 

Eine Auswahl an Papieren in verschieden Grössen und Stärken habe ich zugeschnitten, jetzt geht es ans füllen…

 

 

Zur Erinnerung, in der Erlebniswelt findest du das Sommerteam, wer was wann zeigt und die Inspirationsgalerie.

 

Liebe Grüsse Manuela

 


Material aus der JuliKreativBox, Buchleinen schwarz (im Werkstattladen von der Rolle), Papierbogen schwarz touche