Heute starten wir mit dem Kreativprojekt Nr. 3 mit dem Thema „Reisen“ und Begleiten euch damit in drei Etappen durch den Frühsommer.

 

Erst vor wenigen Tagen ist das Paket mit einer grossen Auswahl an tollen Papieren und dem Kreativprojektthema eingetrudelt. Da war es gut, dass ich mir schon vorher Gedanken gemacht habe, zwar nicht zum eigentlichen Projekt, aber zu meinem Heft-„Problem“. Ich mag unglaublich gerne Hefte und binde diese regelmässig und nutze diese mittlerweile nach Themen geordnet für alles Mögliche anstelle meiner vorher herrschenden Zettelwirtschaft. Da ich auf den Märkten auch immer ganz schön viele verkaufe, geht es also nicht nur mir so, die Teilchen werden geliebt. Sie sind aber alles andere als praktisch für in die Handtasche oder allgemein für Unterwegs, keine stabile Unterlage zum schreiben und einmal in die Tasche gestopf sehen die aus! Eine Idee die mir dazu schon länger im Kopf rumspuckt, inspiriert durch die Midori Planer und Notizbücher, aber eben nicht so weich, habe ich als Basis für mein Projekt genommen.

Einen Reisebegleiter
Wir  sind gerne unterwegs und als Familie stossen im Urlaub viele Bedürfnisse aufeinander. Spass und Abenteuer, Natur und Kultur, Entspannung und Ruhezeiten, da planen wir voraus, informieren uns, notieren, notieren und notieren… alle die Möglichkeiten, Ideen, Öffnungszeiten, Adressen und und und… bisher habe ich alles in eine Mappe gestopft und im Urlaub dann immer darin rumgekramt bis ich das Richtige gefunden habe.  In meinem Reisebgleiter habe ich die Idee der Fächermappe von Alexandra übernommen. Da kann ich jetzt nach Tagen oder Themen die Infos ablegen und habe sie gleich zur Hand. Viele kleine Fächer bieten auch Platz für Wichtiges. Hätten wir bei unserem letzten Urlaub den Reisebegleiter schon gehabt, wären sicher die Jugendherbergsausweise auch mitgekommen…  Im Heft kann ich Tagebuch führen, Reisebericht schreiben und vieles mehr. Für den nächsten Urlaub mache ich mir einfach wieder ein neues, oder lege auch mal nur ein paar lose Blätter rein.

Der Schriftzug ist nicht draufgeklebt, sondern wie eine Intarsie ins Papier geklebt. So bleibt nichts hängen. Der Gummizug hält alles zusammen, auch wenn er mal pralle gefüllt ist.

Einmal geöffnet, Notizpapier kann man immer gebrauchen.

 

Klappe links geöffnet, kleine Fächer und die Fächermappe. Die Fächermappe kann aber auch ohne öffnen der Klappe problemlos bedient werden.

Rechte Klappe geöffnet, Platz für das Heft und gleichzeitig eine gute und stabile Schreibunterlage, ein kleines Buchzeichen dazu.

 

 

Mit 21,5cm  x 17cm immer noch handlich genug zum mitnehmen und bietet trotzdem jede Menge Platz. Die Variante für den Kurztrip und was man noch damit machen kann, zeige ich die Tage.
Weitere Ideen zum Thema Kreativprojekt Nr. 3 „Reisen“ findet ihr bei den AR Team-Mitgliedern:

 

Liebe Grüsse Manuela

Material: DP Skyline Istanbul, Skyline SanFrancisco, Skyline Tokio, Kärtchenbogen, Streifenpapier folgt, Gummiband rot, Stanze Gute Reise
Viele neue Artikel zum Thema Reisen sind in der Erlebniswelt erhältlich